Einschulung 2017/18

Don-Bosco-Schule empfängt 38 i-Männchen

Ahlen (peng) – Vor der Eingangstür ein großes Willkommensschild. Dahinter ein Spalier von zahlreichen Mädchen und Jungen, die ausdauernd das Lied „Herzlich willkommen“ sangen. So haben die Kinder der Don-Bosco-Schule die 38 i-Männchen am Donnerstag an ihrem ersten Schultag begrüßt.

18 Mädchen und 20 Jungen wurden gestern in der Don-Bosco-Schule eingeschult. Über den Start freuten sich auch die Kinder der Klasse 1a mit Lehrerin Susanne Rose.

Bild: Engelbrecht

 

Doch nicht nur für die 18 Mädchen und 20 Jungen war der Tag der Anfang von etwas Neuem. Auch Schulleiterin Katrin Ratschow hatte gestern erst ihren zweiten Tag an der Schule. „Ich bin genau wie ihr ganz aufgeregt“, verriet sie bei der Begrüßung. „Auch für mich ist das eine ungewohnte Situation.“ Die Klassen 2 hatten eine Überraschung für die neuen Schüler vorbereitet. Die 2a präsentierte ein Lied, die 2b einen Tanz. Dann ging es für die i-Männchen in die Klassen – zur ersten Unterrichtsstunde.

Bei Susanne Rose, Klassenlehrerin der 1a – oder auch Mäuseklasse – lernten die Mädchen und Jungen schon einen der Buchstaben kennen: das i. Auch eine kleine Hausaufgabe gab es mit auf den Weg. Und: „Die Kinder haben heute gelernt, dass sich die Tischgruppen untereinander helfen“, sagte die Lehrerin. Um ihnen den Start zu erleichtern, hat Rose sie bewusst so gesetzt, dass jeder von ihnen einen bekannten Freund neben sich hat. „Durch den Kennlernnachmittag vor Schulbeginn waren die Kinder schon viel entspannter und wussten: Hier gehöre ich hin“, sagte Rose. In ihre Klasse geht auch der 6-jährige Sam, der die Schule gestern – trotz etwas Aufregung – mit einem Lächeln wieder verließ. „Mit der Familie feiern wir gleich noch zu Hause und dann darf die Schultüte ausgepackt werden“, erzählte Mutter Anastasia Ormann.

Darauf freute sich auch Fiona (6) aus der Klasse 1b. „Da ist bestimmt etwas für die Schule drin“, mutmaßte sie. „Vielleicht ein Anspitzer, ein Radiergummi oder Bleistifte.“ Doch schon vor dem Auspacken gab es ein Geschenk. Stolz präsentierte die 6-Jährige ihre neue pinke Uhr mit einem Pferd auf dem Ziffernblatt. „Es wird langsam Zeit. Sie freut sich wirklich sehr darauf zur Schule zu gehen “, betonte Mutter Sandra Anders. Und worauf besonders? Da muss Fiona nicht lang überlegen. „Auf Kunst.“

Wichtige InformationPräsenzunterricht im neuen Schuljahr

Das Schulministerium hat festgelegt, dass das neue Schuljahr 2021/2022 ab dem 18. August mit voller Präsenz unter Beibehaltung der strengen Vorgaben für die Hygiene und den Infektionsschutz starten wird. Alle Schülerinnen und Schüler nehmen am Präsenzunterricht teil. Die Testungen zweimal pro Woche werden fortgesetzt. Personen mit nachgewiesen vollständigem Impfschutz müssen nicht getestet werden. Auch im neuen Schuljahr gilt zunächst die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im Innenbereich der Schulen, nicht dagegen im Freien.